Brauchtum
  Essgeschichten
  Regionalgeschichte
  Regionale Literatur
  Aktuelles
  Links / Adressen
  Wörterbuch / Sprichwörter
  Charity
  Lebenserinnerungen   Fotos   Sitemap   Impressum

Regionalkultur - Forum

Regionalkultur im Internet

Regionalkultur im Internet
   

Eintrag 837 lesen

 


Sie können diese Plattform mitgestalten. Beiträge und Fotos sind erwünscht. Bitte senden Sie diese unter Angabe des Urheberrechts an eurojournal@utanet.at

Dieser Eintrag wurde von Aurelia Schneckenreither (eurojournal@utanet.at)
am 5. 08. 2008 um 10:27:33 verfasst.

Informationen über Matthias Brandl
> Vor einiger Zeit ging ich am ehemaligen Meierhof in der Gemeinde Lichtenau
> i. M. vorbei und entdeckte dort eine an der Hauswand angebrachte, durch
> die Jahre abgenutzte Metalltafel mit etwa folgender Aufschrift:
>
> "Matthias Brandl
> welcher als Abgeordneter des Bezirkes Rohrbach mit Hans Kudlich für die
> Bauernbefreiung gekämpft und zu deren Vollendung am 7.9.1848 wesentlich
> beigetragen hat."
>

Zu Matthias Brandl fand ich auf www.ooegeschichte.at einen Artikel in den OÖ. Heimatblättern.
Alois Zauner: "Frei von Robot und Zehent Hans Kudlich und die Bauernbefreiung 1848" aus "Oberösterreichische Heimatblätter" 32. Jahrgang (1978), Heft 1/2, Seite 93 102. Die Textstelle zu Matthias Brandl ist auf Seite 97 zu finden.
Auszug daraus: "... Im kaiserlichen Patent vom 9. Mai 1948 wurde das Wahlrecht für den ersten Österreichischen Reichstag festgelegt. Je 250 Bewohner hatten in ihren Wahlkreisen die Wahlmänner zu wählen; diese wählten am 30 Juni die Abgeordneten, und zwar auf je 50.000 Einwohner einen Abgeordneten. Aus Oberösterreich wurden 16 Abgeordnete gewählt:
... unter anderen
Matthias Brandl, Bauer in Lichtenau b. Haslach"

Ganzer Thread

Zurück zur Forumshauptdatei   Eintrag beantworten
 



Beiträge / Anfragen bitte per E-Mail an eurojournal@utanet.at senden